SEPA Lastschriftverfahren – es geht uns alle an.

2. Juli 2013 von Monika Noha
Print Friendly

euro_1

SEPA_kleinAb dem 01.02.2014 ist es soweit.

Die nationalen Zahlungsverfahren wie DTAUS, werden abgelöst. Im „Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum“ (SEPA) gibt es dann nur noch die SEPA-XML – Datei die hierfür akzeptiert wird. Das Team der Bite AG steckt  gerade in den Umstellungsarbeiten der Softwaren Padis und Logatronic für dieses Vorhaben.
Eines stellt sich allerdings jetzt schon heraus: ohne manuelles Eingreifen wird es nicht gehen.
Die Konvertierung von den heutigen Bankleitzahl und Kontonummer in BIC und IBAN wird überwiegend automatisiert erfolgen können. Kunden die jedoch das Lastschriftverfahren nutzen möchten, müssen sich um eine Gläubiger-ID kümmern und bei Ihren Kunden um ein Mandat kümmern. Dies ersetzt das  bisherige  Einverständnis vom Kundenkonto abzubuchen.
Informationen finden Sie unter: www.sepadeutschland.de.
Wir planen die Erweiterung bis zum Ende des 3. Quartals auszuliefern,  um Ihnen noch genügend Zeit für Tests und manuelle Anpassungen geben zu können.


Monika Noha Autor:

Monika Noha

Prokuristin
Bite AG, Filderstadt, Deutschland

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Schreiben Sie uns:

Facebook

YouTube

LinkedId

Facebook

Xing

Michael Bogesch

Youtube