DISPONIC Planung – Vorschau DISPONIC 2.2.30

20. Dezember 2017 von Thomas Scheiffele
Print Friendly, PDF & Email

In der kommenden Version 2.2.30 (Januar/Februar) wurden einige Änderungen in der Planungsansicht vorgenommen. Bei Aufträgen mit vielen Mitarbeitern sowie mehreren Schichten pro Tag und Mitarbeiter war die Übersicht schnell verloren. Layouts mit dunklen Linien wie z.B. „Pumpkin“ sorgen für eine klarere Trennung in der Planung, trennen aber pro Zeile und nicht pro Mitarbeiter.

Folgende Änderungen führen zu einer besseren Übersicht ab Version 2.2.30:

Dunkle horizontale Trennlinie pro Woche  

Nach jedem Wochenende wird eine dunkle Linie dargestellt um im Planungsbereich die Wochen besser abzugrenzen.

1 Mitarbeiter = 1 Zeile

Die maximale Anzahl an Schichten die ein Mitarbeiter an einem Tag innerhalb des gewählten Zeitraums arbeitet stellte gleichzeitig auch die Anzahl der Zeilen des Mitarbeiters dar. So galt die Formel: 3 Schichten an einem Tag = 3 Zeilen des gleichen Mitarbeiters. Ab Version 2.2.30 wir die Zeile des Mitarbeiters auf die maximal notwendige Größe erweitert um die Anzahl der maximal geplanten Schichten pro Tag zu umfassen. Dieser Umstand gilt für den Mitarbeiter und all seinen Statistik-Spalten.

Farbgebung 

In der Mitarbeiterzuordnung können jetzt Vorder- und Hintergrundfarben für Mitarbeiter definiert werden.

Dunkle vertikale Trennlinie pro Mitarbeiter

Zusammen mit der dynamischen Zeilenhöhe des Mitarbeiters sorgt eine dunkle Trennlinie zwischen den Mitarbeitern für eine klarere Trennung.

Selektion des Auftrags 

Mehrere Aufträge in der Ansicht unterscheiden sich möglicherweise in Zuordnung der Mitarbeiter und deren Farbgebung. In vorherigen Versionen wurde eine Zuordnung dargestellt wenn sie auch nur für einen der gewählten Aufträge in der Ansicht aktiv war. Es war aber nicht zu erkenntlich zu welchem Auftrag diese Zuordnung des Mitarbeiters gehörte. Ein selektierter Auftrag wird Unterstrichen dargestellt. Wechselt man Auftrag oder in einen Dienst des Auftrags wird dieser automatisch selektiert. Mit der Selektion ändern sich im Planungsbereich automatisch die Zuordnungssymbole und die Farbgebung der Mitarbeiter zu dem jeweiligen Auftrag.

 


Thomas Scheiffele Autor:

Thomas Scheiffele

Softwareentwickler, Projektleiter, IHK Prüfer (FIAE)
Bite AG, Filderstadt, Deutschland

Facebook

YouTube

LinkedId

Facebook

Xing

Michael Bogesch

Youtube